Besondere Nutzungsbedingungen für die Nutzung der Online-Plattform

www.the-eventers.de der Vermittlungsagentur The Eventers

  1. Geltungsbereich
  • Die nachfolgenden Besonderen Nutzungsbedingungen gelten ausschließlich für die Nutzung der Online-Plattform www.the- eventers.de durch Anbieter von Events und Dienstleistungen aus den Bereichen Wellness, Bewegung, Unterhaltung, Teambuilding, Kultur und Genuss (nachfolgend „Veranstalter“ bzw. „Anbieter“).
  • Ergänzend geltend die Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung des Online-Angebots www.the-eventer.de, die über diesen Link abgerufen werden können (the-eventers.de)

 

  1. Anmeldung
  • Die Registrierung als Veranstalter ist nur für in Deutschland ansässige juristische Personen und für in Deutschland wohnhafte unbeschränkt geschäftsfähige, natürliche Personen möglich.
  • Sofern der Veranstalter unter den Anwendungsbereich der Verordnung über Informationspflichten für Dienstleistungserbringer (DL-InfoV) fällt, wird er diese Informationen gegenüber den Kunden im Angebotstext offenlegen und die von ihm hinterlegten Daten stets aktuell halten.
  • Soweit Dienstleistungen aufgrund gesetzlicher Bestimmungen nur von Angehörigen bestimmter Berufe erbracht werden dürfen, ist die Registrierung als Veranstalter insoweit nur für solche Berufsangehörige zulässig.
  • Mit der Registrierung versichert der Veranstalter, dass er die notwendigen rechtlichen Voraussetzungen (z.B. Gewerbeanmeldung, Gewerbeerlaubnis etc.) erfüllt, um die angebotenen Dienstleistungen erbringen zu dürfen.
  • Der Veranstalter verpflichtet sich, die von ihm bei der Anmeldung hinterlegten Daten aktuell zu halten.
  • Der Veranstalter wird seine E-Mails in regelmäßigen Zeitabständen mehrmals täglich abrufen, um Kundenanfragen zeitnah beantworten zu können.
  • Der Veranstalter erklärt sich damit einverstanden, dass The Eventers Bild- und Textmaterial von den Internetseiten des Veranstalters, auf den Webseiten von The Eventers veröffentlichen darf, um Programme des Veranstalters zu kommunizieren.
  • Der Veranstalter versichert, mit Bezug auf Punkt 2 (7), Rechteinhaber für sämtliche auf den Internetseiten des Veranstalters veröffentlichten Bild- und Textmaterial zu sein.

 

  1. Pflichten des Veranstalters
  • Der Veranstalter erbringt die Dienstleistung gegenüber dem Kunden ausschließlich in eigener Verantwortung und im eigenen Namen.
  • Der Veranstalter ist verpflichtet, seine Leistungen gegenüber den Kunden fachgerecht und unter Einhaltung der allgemeinen Sorgfaltspflichten, insbesondere nach dem aktuellen Stand der Technik, zu erbringen.
  • Der Veranstalter verpflichtet sich, bei der Leistungserbringung die geltenden rechtlichen Vorschriften zu beachten und sicherzustellen, dass der Leistungserbringung keine rechtlichen Bestimmungen entgegenstehen. Der Veranstalter wird ferner die für seinen Beruf geltenden rechtlichen Regelungen, Grenzen und Beschränkungen einhalten.
  • Der Veranstalter wird evtl. bestehende Geheimhaltungs- und Datenschutzpflichten einhalten, die im Verhältnis des Veranstalters zum Kunden bzw. gegenüber Dritten bestehen können.
  • Der Veranstalter stellt die Agentur von Ansprüchen frei, die Dritte aufgrund der Inhalte des Anbieters und/oder einer angeblichen Pflichtverletzung und/oder einer angeblichen Verletzung der geltenden Rechtsvorschriften durch den Veranstalter gegenüber der Agentur geltend machen. Hierzu zählen insbesondere auch die Rechtsverfolgungskosten, die der Agentur im Rahmen der Abwehr der Ansprüche entstehen.

 

  • Die Agentur behält sich vor, die Zusammenarbeit mit einem Veranstalter zu beenden, falls mehrere negative Kundenbewertungen vorliegen oder sonstige gravierende Servicemängel im Zusammenhang mit den erbrachten Dienstleistungen eines Veranstalters auftreten.

 

  1. Abrechnung der Agentur gegenüber dem Veranstalter
  • Die zwischen dem Anbieter/Veranstalter und der Agentur vereinbarte Provision wird im Dienstleisterportal festgehalten. Die Provision wird -je nach Anbieter- pro erbrachter Dienstleistung bzw. pro buchender Kunde definiert.

 

  • Die Anzahl der gebuchten Personen wird im Dienstleisterportal aufgrund der Kundenbuchungsanfrage übernommen und ist bei Abweichung vom Anbieter korrigierbar (nach oben oder unten anpassbar). Diese Funktion ist nur für Programme verfügbar, bei der mehr als eine Person buchen können.

 

  • Seitens der Agentur werden alle Aufträge abgerechnet, deren Status auf „Auftrag ausgeführt“ bzw. „Programm hat stattgefunden“ gestellt wurde. Diese Einstellung ist nach Finalisierung eines jeden Auftrags vom Veranstalter im Dienstleisterportal unter „Aufträge“ bzw. „Buchungen“ zeitnah vorzunehmen. Der Veranstalter erhält hierzu in der Regel eine Erinnerungs-Mail von The Eventers.

 

  • Findet ein Programm bzw. Event nicht statt, so ist seitens des Anbieters der Status von „Programm hat stattgefunden“ bzw. „Auftrag ausgeführt“ auf „NEIN“ zu stellen. Der Anbieter hat 8 Kalendertage nach geplanter Durchführung eines Programms Zeit diese Einstellung vorzunehmen. Eine spätere Anpassung als 8 Kalendertage nach Durchführung eines gebuchten Programms ist nicht möglich, da die entsprechende Monatsabrechnung jeweils am 9. Kalendertag eines Folgemonats seitens The Eventers erstellt wird.

 

  1. Abrechnungszeitraum
  • Abrechnungen werden monatlich erstellt und dem Anbieter elektronisch übersandt. Die Rechnungsstellung erfolgt jeweils am 9. Kalendertag eines Monats für den zurückliegenden Monat.

 

  • Die Rechnungstellung erfolgt durch The Eventers.

 

  • Der Anbieter zahlt den jeweiligen aktuellen Rechnungsbetrag ohne Abzüge an The Eventers innerhalb von 3 Banktagen nach Erhalt der Rechnung auf das von The Eventers bei dem Anbieter hinterlegte Bankkonto aus.

 

  1. Anwendbares Recht, Erfüllungsort, Gerichtsstand
  • Der Vertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts.
  • Erfüllungsort sowie Gerichtsstand ist Frankfurt am Main. Die Agentur ist berechtigt, den Veranstalter auch an einem anderen, für ihn geltenden gesetzlichen Gerichtsstand in Anspruch zu nehmen.